Verfasst von: Bernd | 10. Mai 2009

Einteilungen der Detaillierten Pflanzen-Artikeln

worker2

  • Zuordnung
  • Eigenschaften / Beschreigung
  • Herkunft / Anbaugebiete
  • Wuchs
  • Standort
  • Anzucht / Vermehrung
  • Rückschnitt
  • Substrat / Umtopfen
  • Giessen / Düngen
  • Fruchtbildung / Ernte
  • Fruchtnutzung

Viel Spaß beim stöbern
PflanzenPedia

Advertisements
Verfasst von: Bernd | 17. März 2010

DOKU: Wie aus Pflanzen Blumen wurden – VIDEO

Verfasst von: Bernd | 17. März 2010

AUCUBA JAPONICA (Aukube)

Aucuba japonica

Cornaceae – Hartriegelgewächse

Aukube, Glanzstrauch, Goldorange

Der immergrüne, in der Natur bis 2 m hohe Strauch hat lederartige, eliptisch-eiförmige Blätter, unansehnliche winzige rötliche Blüten, aber auffallende rote Beere. Kultiviert werden meist buntblättrige Sorten wie z.B. ´Crotonifolia´, ´Picturata´ und ´Variegata´. Weiterlesen …

Verfasst von: Bernd | 16. März 2010

DRACAENA DEREMENSIS

Die aus dem tropischen Afrika stammende Pflanze hat einen hochwachsenden Stamm und sitzende, schmal-lanzettlich, etwa 45-50 cm lange, 5 cm breite Blätter. Diese sind bei der ursprünglichen Art dunkelgrün gefärbt. Es gibt aber viele Sorten mit weißen oder unregelmäßig helleren und dunkleren Streifen. Bekannt sind zB ‚Warneckii‘ mit schmalen weißen Längsstreifen und ‚Bausei‘ mit breiten weißen Streifen. Die Sorte ‚Compacta‘ hat starkgedrungene Blattrosetten. Die Pflanzen werden häufig als Stammabschnitte aus Mittelamerika importiert, bei uns zum Austrieb gebracht und dann verkauft. Sie besitzen an der Spitze der Stämme meistens einen oder mehrere Austriebe. Wegen dieses Blattschopfes werden sie oft von Pflanzenliebhabern als Palmen bezeichnet, obwohl sie zur Familie der Agavengewächse und nicht zu dem Palmen zählen. Weiterlesen …

Verfasst von: Bernd | 15. März 2010

DRACAENA FRAGRANS

Die aus dem tropischen West- und Ostafrika stammende Pflanze hat sitzende, verkehrt-lanzettlich, 45-90 cm lange und 2,5-3,5 cm breite grüne Blätter. Sie ähnelt im Wuchs Dracaena deremensis. Die ursprüngliche grünblättrige Art wird selten kultiviert, obwohl sie außerordentlich widerstandsfähig und hinsichtlich des Lichts anspruchslos ist. Meistens werden buntblättrige Sorten bevorzugt, zB ‚Massangeana‘ mit gelblich-grünem Mittelstreifen oder ‚Victoria‘ mit breiten, leuchtend gelben Seitenstreifen. Weiterlesen …

Verfasst von: Bernd | 14. März 2010

DRACAENA DRACO

Baumartiges Gewächs von den Kanarischen Inseln mit schwerförmigen Blättern.

Standort: Die Kübelpflanze im Sommer geschützt ins Freie, im Winter kühl und trockener in einen geschützten Raum stellen. Man kann sie auch ganzjährig im Zimmer bei normaler Temperatur kultivieren. Weiterlesen …

Verfasst von: Bernd | 13. März 2010

DRACAENA MARGINATA

Die aus Madagaskar stammende Pflanze hat einen schlanken, hoch werdenden Stamm und schmal-linealisch-lanzettliche, 30-40 cm lange und 2 cm breite Blätter. Diese sind glänzend dunkelgrün und braunrot gerandet. Ab und zu wird auch die Sorte ‚Tricolor‘ angeboten, die stärker gezweichnet, aber weniger widerstandsfähig ist. Weiterlesen …

Verfasst von: Bernd | 12. März 2010

Dracaena reflexa

Diese Pflanze stammt von der Insel Mauritius und hat einen hohen Stamm und verkehrt-lanzettliche, 12-16 cm lange, lederige grüne Blätter. Es gibt verschiedene Sorten mit z.T. panaschierten Blättern. Weiterlesen …

Verfasst von: Bernd | 11. März 2010

Dracaena sanderiana

Diese schöne, buntgezeichnete Art aus dem tropischen Afrika hat oval-lanzettliche, bis zu 20 cm lange und bis 3 cm breite Blätter. Sie sind im Grundton grün und besitzen weiß-gelbe und silbergraue Streifen. Weiterlesen …

Verfasst von: Bernd | 10. März 2010

Dracaena surculosa (Syn. Dracaena godseffiana)

Die strauchig wachsende Art aus Afrika hat zahlreiche Äste und 7-16 cm lange, etwa 5 cm breite, lederige grüne Blätter. Meistens werden Sorten mit gelblichen oder hellgrünen Punkten und Flecken angeboten, zB ‚Punctulata‘ oder ‚Florida Beauty‘. Weiterlesen …

Verfasst von: Bernd | 10. März 2010

Raritätenbörse DER Tipp für Garten-(Pflanzen)Freunde

Raritätenbörse

Seit 2002 findet im Botanischen Garten einmal jährlich eine reichhaltige Börse mit Pflanzen abseits der Großmarktsortimente und Gartencenter statt.

Die nächste Raritätenbörse findet statt von 16.-18.4.2010.
Der Garten ist an diesem Wochenende geöffnet!

Was wird geboten?

Alpen- und Steingartenpflanzen, Knollen- und Zwiebelpflanzen, Stauden, Balkonblumen, Wintergartenpflanzen, exotische Sämereien, seltene Gemüse- und Kräuter, alte Obstgehölzsorten, Insektivoren, Bambusse, Erdorchideen, Orchideen-Jungpflanzen, Rosen, Pfingstrosen, Pelargonien, Kakteen, Iris, Cornus, Magnolien, Aronstab, Hostas, Mangroven, Trüffelbäume, Weinreben, Winterharte Palmen und Yuccas, essbare Blüten, Vogeltrumstandarten, Stein- und Keramikhandwerk für den Garten, Gartenwerkzeuge aus Kupfer, uvm.

Older Posts »

Kategorien