Verfasst von: Bernd | 14. Mai 2009

Kübelpflanzen bepflanzen / umtopfen

blumentopf6

In diesem Artikel:

  • Gefäßgröße
  • Substrat
  • Bepflanzungsanleitung
  • Wann Umtopfen
  • Welche Pflanze
  • Giessen
  • Düngen

Gefäßgröße:

Generell gilt: Das Pflanzgefäß muss stets groß genug bemessen sein. Auf keinen Fall darf man den Wurzel-/Erdballen verkleinern oder in ein Pflanzgefäß zwengen. Der bestehende Ballen und reichlich frische Erde müssen gut Platz haben. Je mehr Erde einer Pflanze zur Verfügung steht, umso besser wird die Pflanze wachsen und gedeihen.

Substrat:

Spezielles Erdsubstrat, welches auf die spezifischen Bedürfnisse der Pflanze ausgerichtet ist, wird unbedingt benötigt. Welches Substrat sie für die jeweilige Pflanze verwenden sollten, ist in den jeweiligen Pflanzenartikeln nachzulesen.

Bepflanzung/Umtopfen:

  1. Drainage
    Unterste Schicht ca. 10-15 cm aus Leca-Steinen; speichert für heiße Tage Feuchtigkeit und verhindert Staunässe.
  2. Fliess
    oder Filtermatte; verhindert das auswaschen des Substrats und die Verschlammung der Drainage-Schicht.
  3. Wasser-Auslauf
    Sollten Sie mit „gewühnlichen“ Töpfen mit Untersetzern arbeiten, ist dieser Schritt nicht notwendig.
    Knapp unterhalb der Fliess-Schicht, sind Löcher in das Pflanzgefäß zu bohren, damit Staunässe und Wurzelverfaulung vorgebeugt wird.
  4. Erdsubstrat
    Nun eine Schicht Erde, damit der Erdballen in der richtigen höhe ist.
  5. Pflanze
    Die Pflanze mittig ins Gefäß setzen und mit Erde befüllen. Das substrat am Rand kräftig andrücken, damit die Wurzeln sich gut darinn einwachsen können. Die neue Erdschicht sollte nicht viel höher als die Bestehende sein.

 Wann Umtopfen?

Generell sollte im Frühling umgetopft werden. Jungpflanzen ca. alle 1-2 Jahre. Ältere Pflanzen ca. alle 3-5 Jahre.

Welche Pflanze?

Für die Bepflanzung Ihres Gefäßes sollte je nach Standort die passende Pflanze gewählt werden. Welche Pflanze für Ihren Standort geeignet ist, entnehmen Sie bitte den jeweiligen Pflanzenartikeln.

Giessen

Bedenken Sie stets, dass das Erdsubstrat in Trögen und Töpfen besonders rasch austrocknen kann. Besonders bei Ton- oder Terracotta-Töpfen ist die Verdunstung des Wassers Enorm, sodass an Sonnigen, heißen Stanorten im Sommer eventuell zwei mal täglich gegossen werden muss.
Jedoch sollten Sie die Pflanzen auch nicht „ertränken“ da viele Sorten empfindliche Wurzeln haben, welche schnell verfaulen können und die Pflanze eingeht. Manche Pflanzen benötigen sogar regelmäßige „Trockenphasen“, damit das Wachstum richtig angeregt wird.

Düngen

Auch auf ausreichende Nährstoffversorgung ist zu Achten. Da das Substrat nur eine begrenzte Nährstoffwirkung hat, wird empfohlen nach ca. 4-6 Wochen nach dem Ein- oder Umtopfen mit der Düngerzugabe zu beginnen. Welche Nährstoffe und wie oft Ihre Pflanze gedüngt werden muss, entnehmen Sie bitte den jeweiligen Pflanzenartikeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: