Verfasst von: Bernd | 16. März 2010

DRACAENA DEREMENSIS

Die aus dem tropischen Afrika stammende Pflanze hat einen hochwachsenden Stamm und sitzende, schmal-lanzettlich, etwa 45-50 cm lange, 5 cm breite Blätter. Diese sind bei der ursprünglichen Art dunkelgrün gefärbt. Es gibt aber viele Sorten mit weißen oder unregelmäßig helleren und dunkleren Streifen. Bekannt sind zB ‚Warneckii‘ mit schmalen weißen Längsstreifen und ‚Bausei‘ mit breiten weißen Streifen. Die Sorte ‚Compacta‘ hat starkgedrungene Blattrosetten. Die Pflanzen werden häufig als Stammabschnitte aus Mittelamerika importiert, bei uns zum Austrieb gebracht und dann verkauft. Sie besitzen an der Spitze der Stämme meistens einen oder mehrere Austriebe. Wegen dieses Blattschopfes werden sie oft von Pflanzenliebhabern als Palmen bezeichnet, obwohl sie zur Familie der Agavengewächse und nicht zu dem Palmen zählen.

Licht: viel Licht, keine pralle Sonne; Halbschatten wird auch vertragen

Temperatur: 20-22°C, im Winter mindestens 16°C, sie kann aber auch ganzjährig warm stehen, es ist keine Ruhezeit erforderlich

Feuchtigkeit: bei zu trockener Luft vertrocknen oft die Blattspitzen, mäßig feucht halten

Vermehrung: durch Stammstücke, Kopfstecklinge und Triebstecklinge, Bodenwärme 20-25°C; oder durch Abmoosen

Erde: humose, lockere Erdmischung, Torfkultursubstrate und Einheitserde; pH-Wert um 6,0

Dünger: im Frühling alle 14 Tage 0,2%ig

Umpflanzen: im Frühling

Anfällig für: Schildläuse, Wicklerraupe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: